MENU
CLOSE
MENU
CLOSE

Dein Bestes Leben


Vortrag Internat

„Ich denke nicht in Grenzen, sondern versuche, in jeder Situation die Möglichkeiten zu sehen.“

„Boah, ne! Bitte keinen Business-Vortrag!“ Das war u.a. die erste Reaktion, als einige Schüler das Ankündigungsplakat zum Vortrag vom vergangen Dienstag sahen: Es zeigt – bis zu seinen Schultern - das Konterfei eines sympathischen, jungen Mannes in Anzug und Krawatte. Die Titelüberschrift lautet: „Dein Bestes Leben“.

Der Redner, Janis McDavid, überraschte unsere Schüler in vielerlei Hinsicht. Am meisten jedoch auf den ersten Blick - denn Janis ist vor 25 Jahren ohne Arme und Beine auf die Welt gekommen. Und er ist glücklich, weil ihm nichts fehlt. Doch fangen wir von vorne an!

Das Telefon klingelt. Unser Referent ist da. Wir gehen vor’s Schloss, um ihn zu begrüßen. Janis sitzt am Steuer eines silbernen Vans und streckt uns seine Hand zur Begrüßung entgegen. Kurze, versteckte Irritation unsererseits. Doch eigentlich ist das völlig normal, sich zur Begrüßung die Hand zu geben, oder was man eben hat. Die anfänglich kurze Scheu ist schnell verflogen, die befürchtete Hemmung gar nicht erst aufgekommen. Denn Janis schafft es, sofort alle Barrieren im Kopf und in seiner Umgebung abzubauen. Mit seinem motorisierten High-Tech-Rollstuhl braust er durch unser altes Schloss, durch den Festsaal, über eine Rampe auf die Bühne, er steht in der Warteschlange für’s Abendessen und passt sich der Höhe des Tisches an. Die Blicke der Schüler waren teils irritiert, teils betroffen, aber auch neugierig und interessiert. Hatten sie doch gemäß Plakat etwas oder jemand anderen erwartet. Das Interesse war geweckt!

Seinen kurzweiligen Vortrag begann Janis mit einem Video, in dem er sich und sein Leben vorstellte. Er studiert Wirtschaftswissenschaften an einer Universität, wohnt in einer WG, fährt viel Auto, isst gerne Schokolade und öffnet Cola-Flaschen mit dem Mund. Sein Motto: „Ich kann viel mehr, wenn ihr mich nicht behindert.“

Als kleines Kind empfand er sich als völlig normal. Das Gefühl, anders zu sein, verspürte er zum ersten Mal im Schulalter durch einen aufmerksamen Blick in den Spiegel. Er fand, er sah „behindert aus“, was Janis selbst partout ablehnte. Der Gedanke setzte sich so sehr in seinem Kopf fest, dass er sich zunehmend in seiner Freiheit einschränkte. Erklomm er bis dato Treppen und Stühle selbst, so ließ er sich ab dann helfen. Sein Alltag wurde dadurch immer komplizierter und fremdbestimmter, sodass er beschloss, nicht mehr gegen sich selbst anzukämpfen, sondern sich von der Barriere im eignen Kopf zu lösen. Dabei hat es ihm immer geholfen, die Vorteile seine Köpers zu sehen: Absolute Beinfreiheit in allen Lebenslagen, nie die Spülmaschine ausräumen zu müssen und statt mit den Eltern Schuhe kaufen zu gehen, sich lieber mit Freunden zu treffen. Und das fühlte sich sehr gut an!

Janis ermutigt die Schüler, neugierig auf das Leben zu sein, aus ihrem Leben ihr Bestes Leben zu machen und betont, dass das Spannende immer hinter den Grenzen liegt. Im Saal war es so still, wie nur selten. Alle lauschten gespannt seinen Worten, folgten aufmerksam seinen Bewegungen und versuchten sich, in die Situationen hineinzudenken, die Janis beschrieb: Mit 11 Jahren einfach losgehen und Schokolade kaufen. Sind die Bordsteine abgesenkt? Öffnet sich die Eingangstür vom Supermarkt automatisch? Steht die Schokolade unten oder oben im Regal? Fragen, die wir uns nie stellen würden. Janis mittlerweile auch nicht mehr, denn er fährt oft einfach drauf los. Herausforderungen anzupacken und sein Bestes Leben zu leben ist für ihn mittlerweile selbstverständlich.

Im Anschluss an den Vortrag gab es noch eine Fragerunde in der die Schüler alles fragen durften und sich dies auch trauten: „Wie putzt Du Dir die Zähne?“, „Zeig mal, wie Du alleine in Deinen Rollstuhl kommst.“, „Was empfiehlst Du künftigen Eltern, die wissen, dass ihr Ungeborenes eine Behinderung hat.“ Und, und, und…

Lieber Janis,

Dein Vortrag hat seine Wirkung nicht verfehlt und Du bist deinem Ziel, Barrieren abzubauen, ein Stück näher gekommen. Du hast uns berührt und mit Deiner Art, die Dinge anzugehen, zutiefst beeindruckt! Das Statement einer Internatsgruppe lautet:

„Wir fanden den Vortrag sehr kurzweilig, interessant und irgendwie logisch. Janis kam sehr glaubwürdig, spritzig und humorvoll rüber. Mit am besten hat uns der Schluss gefallen, als Janis vom Reiz der Vielfalt sprach, was letztlich jegliches Leben lebenswert machen sollte. Wir wünschen uns, dass wir uns die Fähigkeit, mit Andersartigkeit umzugehen, erhalten.“

Herzlichen Dank für Deinen Besuch und hoffentlich bis ganz bald!

Katja Olschewsky & Julia Schmiedchen

Hier sehen Sie die Bilder vom Vortrag:

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungsplakat.

Hier gelangen Sie zur Vortragsreihe.



Was Sie auch interessieren könnte

Nachrichten
Termine
Fotos
Videos
Tweets
360°

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam porttitor elit in nulla vehicula sollicitudin. Vestibulum iaculis sem euismod, suscipit purus eget, feugiat ligula. Praesent scelerisque leo et pretium pharetra. In a velit ac nunc vestibulum laoreet a vitae ex. Pellentesque rhoncus urna vel turpis sollicitudin dignissim. Pellentesque faucibus, purus vitae porttitor aliquet, diam nulla ornare lectus, sit amet faucibus dolor ligula at odio. Nunc congue, justo nec condimentum interdum, dui nisl iaculis risus, a vestibulum est eros sit amet massa. Integer faucibus a turpis non scelerisque. Nunc sed cursus purus. Proin laoreet facilisis cursus. Pellentesque commodo, urna vel ornare feugiat, augue erat suscipit quam, ut fringilla lectus ante vitae enim. Cras lacus odio, lacinia in nulla eget, rhoncus porttitor diam. Praesent nec ultricies dolor.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam porttitor elit in nulla vehicula sollicitudin. Vestibulum iaculis sem euismod, suscipit purus eget, feugiat ligula. Praesent scelerisque leo et pretium pharetra. In a velit ac nunc vestibulum laoreet a vitae ex. Pellentesque rhoncus urna vel turpis sollicitudin dignissim. Pellentesque faucibus, purus vitae porttitor aliquet, diam nulla ornare lectus, sit amet faucibus dolor ligula at odio. Nunc congue, justo nec condimentum interdum, dui nisl iaculis risus, a vestibulum est eros sit amet massa. Integer faucibus a turpis non scelerisque. Nunc sed cursus purus. Proin laoreet facilisis cursus. Pellentesque commodo, urna vel ornare feugiat, augue erat suscipit quam, ut fringilla lectus ante vitae enim. Cras lacus odio, lacinia in nulla eget, rhoncus porttitor diam. Praesent nec ultricies dolor.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam porttitor elit in nulla vehicula sollicitudin. Vestibulum iaculis sem euismod, suscipit purus eget, feugiat ligula. Praesent scelerisque leo et pretium pharetra. In a velit ac nunc vestibulum laoreet a vitae ex. Pellentesque rhoncus urna vel turpis sollicitudin dignissim. Pellentesque faucibus, purus vitae porttitor aliquet, diam nulla ornare lectus, sit amet faucibus dolor ligula at odio. Nunc congue, justo nec condimentum interdum, dui nisl iaculis risus, a vestibulum est eros sit amet massa. Integer faucibus a turpis non scelerisque. Nunc sed cursus purus. Proin laoreet facilisis cursus. Pellentesque commodo, urna vel ornare feugiat, augue erat suscipit quam, ut fringilla lectus ante vitae enim. Cras lacus odio, lacinia in nulla eget, rhoncus porttitor diam. Praesent nec ultricies dolor.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam porttitor elit in nulla vehicula sollicitudin. Vestibulum iaculis sem euismod, suscipit purus eget, feugiat ligula. Praesent scelerisque leo et pretium pharetra. In a velit ac nunc vestibulum laoreet a vitae ex. Pellentesque rhoncus urna vel turpis sollicitudin dignissim. Pellentesque faucibus, purus vitae porttitor aliquet, diam nulla ornare lectus, sit amet faucibus dolor ligula at odio. Nunc congue, justo nec condimentum interdum, dui nisl iaculis risus, a vestibulum est eros sit amet massa. Integer faucibus a turpis non scelerisque. Nunc sed cursus purus. Proin laoreet facilisis cursus. Pellentesque commodo, urna vel ornare feugiat, augue erat suscipit quam, ut fringilla lectus ante vitae enim. Cras lacus odio, lacinia in nulla eget, rhoncus porttitor diam. Praesent nec ultricies dolor.

Erkunden Sie die aktuellen Fotogalerien
NACH OBEN UND UNTEN SCROLLEN
Noch keine Fotos.
Sehen Sie sich die neuesten Videos an
NACH OBEN UND UNTEN SCROLLEN
Kein Video.
NACH OBEN UND UNTEN SCROLLEN
Keine Tweets.